Arbeit, die sich anfühlt wie Urlaub

Manchmal kommen Aufträge auf dich zu, die sind besser und schöner, als du sie dir in deinen kühnsten Träumen ausmalen würdest. So wie dieses Coaching mit einem Traumklienten in einem 5-Sterne-Hotel in der Sonne.

Wie kam ich dazu, eine Woche lang ein Intensiv-Coaching mit einem Traumklienten durchzuführen in einem von einem Stararchitekt designten 5-Sterne-Hotel in der Sonne?

Drei Dinge habe ich dafür gebraucht.

1. Wünschen und konkretisieren

Es war ein regnerischer Tag im März. Ich sagte mir:

„Ich öffne mich für fantastische Aufträge.“

Ich hatte durchaus ein Bild von „fantastisch“ und habe es genau aufgeschrieben. Mein Wunsch waren zahlungskräftige 1-zu-1-Kunden, die bereit sind ihre Arbeit zu machen – in just dem Bereich, auf den ich am meisten Lust hatte und wo ich gar nicht das Gefühl hatte zu arbeiten.

Das schrieb ich auf, mit dem Zusatz:

„Ich wünsche mir all das ~ oder etwas noch Besseres, noch Saftigeres und noch Schöneres als das.“

Und das ist schon die Nummer 2.

2. Die Wünsche nach oben offen gestalten

Man sagt, Ziele musst du visualisieren. Stimmt. Aber wenn du ganz genau visualisierst, dir also deine Wünsche exakt vorstellst, limitierst du das Ergebnis auf das, was du kennst. Oder auf das, was du dir im Moment vorstellen kannst.

Formulierst du deine Ziele klar und nach oben offen, kann aus einfachen Wünschen und Zielen pure Magie werden.

Zumindest, wenn du auch noch meine Geheimzutat einsetzt …

3. Selfpleasuring, Selfpleasuring, Selfpleasuring

Beginne, deine erotische Energie in Gang zu setzen. Damit meine ich nicht: Bringe dich auf dem bekannten oder schnellsten Weg zum Orgasmus. Ich meine: Höre darauf, was dein Körper in diesem Moment von dir will. Lausche und entziffere seine leisen Botschaften.

Wo will er berührt werden und wie? Will er überhaupt berührt werden oder will er deine Präsenz? Was ist gerade lebendig in diesem Körper? Und vor allem: Welche Stellen melden sich gerade, die du normalerweise meidest, weil sie unaufregend sind, taub, unangenehm oder sogar schmerzhaft?

Begegne dir in allem, was nach deiner Aufmerksamkeit schreit und gehe dem Langweiligen, dem Hässlichen, dem Unerwünschten nicht aus dem Weg. Schenke diesen Stellen liebevolle Präsenz. So lange, bis sie sagen: Jetzt ist gut.

Lass die Energie, die du auf diese Weise aktiviert hast, zirkulieren und dein ganzes Wesen erfüllen, während du dich mit deinem Wunsch, deinem Herz und mit der Schöpferkraft verbindest. Bade in diesem Feld.

Wenn du rausfällst, fällst du raus.

Wenn du das (noch) nicht lange halten kannst, übe.

Lasse deinen Körper ein immer offeneres und weiteres Gefäß werden für Genuss. Und du wirst erleben, wie Geschenke auf dich zukommen, die schöner sind als in jeder Visualisierung.

Geschenke, die so viel mehr sind als Kopfgeburten.

Am nächsten Tag klingelte einemal das Telefon und eine E-Mail-Anfrage kam herein.

Ich hatte zwei neue Aufträge. Einer davon war dieser hier.

Inhaltlich entspricht er genau meinen Wünschen. Vom Ambiente her übertrifft er jedoch meine damalige Vorstellungskraft bei Weitem. Der Arbeitsort war ein 5-Sterne-Hotel, in dem uns jede Kleinigkeit abgenommen wurde, so dass wir uns voll und ganz auf das konzentrieren konnten, warum wir dort waren: Arbeit – und Urlaub.

Ja, ich wollte einen Coaching-Auftrag und bekam einen luxuriösen Arbeitsurlaub.

2 Stunden am Tag Coaching und der Rest der Zeit …  Zeit für mich.

Ich bin all meinen Lehrerinnen dankbar dafür, dass sie mir diesen genüsslichen Weg beigebracht haben, mich für Geschenke zu öffnen, die der Verstand nicht erschaffen kann. Wenn du auch Dinge real werden lassen willst, die besser sind als deine besten Vorstellungen, dann melde dich bei mir. Ich liebe es, die Magie weiterzugeben. Schreib eine Mail an kontakt@lavinia-lazar.de und lass uns telefonieren.

Mehr davon?

Wenn du bedingungslose Liebe, Intimität und eine erfüllte Sexualität erleben möchtest, abonniere meinen Newsletter. Du erhälst kostenfrei frische Impulse für dein erfülltes Liebesleben – und all die Specials, die nur an meine Abonnenten gehen. 

Sag mal, was erlaubst du dir da?

Diese Frau macht Sachen, von denen Partner in langjährigen Beziehungen oft nur träumen. Brauchst du eine Portion Chuzpe? Dann schneide dir eine Scheibe von ihr ab!

„Tausche Sex gegen Liebe“

Ein häufiges Angebot, aber kein besonders kluges. Warum gerade wir Frauen dieses Tauschgeschäft unbewusst anbahnen, wie wir auf diese Idee kommen - und vor allem wie wir davon loskommen, liest du hier.

Selfpleasuring: so viel mehr als Selbstbefriedigung

Ein gutes deutsches Wort habe ich dafür noch nicht gefunden. Warum ‚Selfbestbefriedigung‘ keine treffende Übersetzung ist, und was die Vorzüge von ‚Selfpleasuring‘ sind für Körper, Geist und Seele sind, liest du hier.

Von |2020-10-13T20:08:08+02:00Oktober 13th, 2020|Selbstliebe|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar