Freude auf Knopfdruck

Kein Socializing. Kein Rückzugsort von der Familie. Für Singles droht die Vereinsamung. Für Paare die Beziehungskrise. Was kannst du gerade jetzt tun, um dir die Freude ins Wohnzimmer zu holen?

Ausgehen macht Freude. Tanzen macht Freude. Leute treffen macht Freude. Jetzt ist aber all das nicht erlaubt. Willst du deshalb auf Freude verzichten? Das Gefühl haben, dass deine Bedürfnisse einfach nicht erfüllt werden können?

Falls nicht, habe ich eine Frage an dich. Was kannst du ‘jetzt’ tun, um dir die Freude ins Wohnzimmer zu holen?

Fragen wie diese liebe ich. Sie eröffnen Möglichkeitsräume, die wir vorher nicht gesehen haben. Und das, was wir sehen können, das können wir real werden lassen.

Hier meine spontanen Ideen dazu:

1. Ein cooles Lied auflegen & im Wohnzimmer abtanzen.

Dabei mehr Spaß haben als auf jeder öffentlichen oder privaten Party. Denn du tanzt, als ob dir niemand zuschauen würde. Du tanzt aus dem Herzen heraus.

2. Jemanden anrufen, den du seit Jahren nicht gesprochen hast.

Nimm das Telefon in die Hand, scrolle durchs Adressbuch, und wähle spontan die Nummer einer Person, die du schon lange nicht mehr gesehen hast. Frag einfach nach, wie es geht. Damit zauberst du nicht nur deinem Gegenüber, sondern auch dir selbst ein Lächeln ins Gesicht.

3. Deine innere Flamme spüren

Welches Buch willst du schon lange mal gelesen haben, hattest aber noch nicht die Zeit dazu? Nimm es für ein paar Sekunden in die Hand und erinnere dich, was dich daran so sehr interessiert hat.

4. Dem Alltag Luxus-Feeling einhauchen

Bist du eher der Dusch-Typ? Dann lass dir zur Abwechslung mal ein Bad ein. Wie könntest du aus einer reinen körperlichen Notwendigkeit ein Selbstliebe-Ritual machen?

5. Lachen, Schmunzeln, Kichern

Suche ein lustiges altes Fotos raus (einfach das Smartphone durchscrollen) und schicke es an eine Person, die ebenfalls darüber lachen würde.

6. Experimentieren

Bei deinem nächsten Lebensmitteleinkauf baue Augenkontakt mit jemandem auf, lächele, und lass dich überraschen.

7. Dir Liebe schenken

Dazu gebe ich fünf konkrete Video-Impulse in meiner Selbstliebe-Challenge. Zum Anschauen trete der geheimen Facebook-Gruppe bei „Sei dein bester Liebhaber!

8. Jetzt bist du dran!

Die sicherlich beste Idee ist, dich selbst zu fragen:

Was ist eine Sache, die ich JETZT tun könnte, um sofort mehr Freude zu spüren?

Lese bitte nicht weiter. Beantworte diese Frage. Sie ist ganz einfach.

Es geht gar nicht darum, dass du dir jetzt etwas „vornimmst“ oder dass du dich zu etwas „verpflichtest“. Es geht schlicht und einfach darum, auf eine Idee zu kommen, auf die du bislang noch nicht gekommen bist.

Also nochmal:

Was ist eine Sache, die du jetzt tun könntest, um sofort mehr Freude zu spüren?

Hast du was?

Dann gratuliere ich dir!

Hast du es noch nicht?

Dann gib dir noch etwas Zeit. Jedem, dem ich diese Frage gestellt habe, ist bisher was eingefallen. Und ich habe sie in meinen Coachings Hunderte Male angewendet.

Geschafft?

Cool. Dann schenke ich dir eine zweite Frage.

‚Was ist eine Sache, die du jetzt tun könntest, um sofort mehr Verbindung zu deinen Mitmenschen zu spüren?‘

Na?

Hast du eine Idee?

Oder zwei? Oder drei?

Mal schauen, wieviele dir einfallen.

Wenn du jetzt Blut geleckt hast, dann kannst du dir diese Frage immer stellen, wenn du gerne mehr Spaß, mehr Freude, mehr Lust, mehr Liebe, mehr Was-Auch-Immer in deinem Leben hättest.

Es ist nämlich so: Du kannst entweder drauf warten, bis irgendjemand zufällig auf den Gedanken kommt, dir genau das zu geben, wonach du dich sehnst. Oder du kannst beginnen, es selbst zu erschaffen.

Zweiteres hast du immer selbst in der Hand. Ob in der Corona-Krise oder danach.

Während du dir das Leben deiner Träume erschaffst wünsche ich dir Freude, Leichtigkeit und Spaß.

Ach ja, und wenn du magst, teile deine Ideen in den Kommentaren. Sie könnten jemanden anderen inspirieren.

Übrigens: Wenn du weitere Beiträge lesen möchtest rund um Genuss, Liebe, Beziehung und Sexualität lesen möchtest, abonniere meinen Newsletter.